Schéi Feierdeeg

vum Jean-Marc Calderoni adapteiert no dem Harald Mueller sengem Steck "Stille Nacht". DIFFART-Prod. Regie: Jean-Paul Raths. Bühnenbild: Elisabeth Teisen, Rolf Giesler. Schauspiller: Monique Reuter a Jean-Marc Calderoni

De Fernand, e Mann öm die Mett 40, vu Beruf charcutier, könnt bei seng Mamm an d'Altersheim op Besuch. Et as kurz viru Chröschtdag, an hie könnt net mat eidelen Hänn! - D' Mamm rechent dermat, datt hire fils sie sichen könnt, wei all Joer kurz virun den Chröschtfeierdég.
Mais de Fernand druckst a kritt d'Keier net fir hier matzedélen, datt dest Joer neischt doraus get. Amplatz mat der Wouerecht eraus ze rekelen, kommen Gespreicher iwer familiär Ugelénhéten zustaan. Allerdengs druckst dem Fernand seng Mamm och, well sie zimlech seier mierkt, dat irgend eppes net sou as wei di Joeren virdrun. Trotzdem stellt sie hirem fils net dei eigentlech Fro, ob alles sou klappt wei virgesin...
D'Enn vum Lidd sin e Chröschtdagscadeau, den de Fernand matbruecht huet a seng lapidar Erklärung, hien geif iwer d'Feierdeg wichtegen Besuch vu Geschäftspartner aus dem Ausland kreien ...

ZUM STÉCK:
"Schéi Feierdeeg" könnt mei aktuell net sin an enger Zeit, wo' vum "Methusalemkomplex", enger Iweralterungs-Prophezeiung geschwât get a gleichzeiteg d'Werbeindustrie vun engem Zielpublikum bis 49 schwätzt! Den Énakter konfronteiert eis op kurzweilig Art a Weis mat der Tatsach, lanscht dei ké könnt: dem Alter!

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.