Duo Preda

De klenge Maarnicher Festival Duo de Salzburg Yvonne Timoianu, Violoncello Alexander Preda, Piano

DUO PREDA
Yvonne Timoianu (Violoncello) und Alexander Preda (Klavier) bilden eine weltweit anerkannte Musikpartnerschaft, die als „Duo de Salzburg“ etwa 1.000 Auftritte in Europa, Asien, Amerika und Südafrika geleistet hat. Nach jahrzentelanger ununterbrochener Zusammenarbeit entwickelte sich ein ausgewogenes Gemeinschaftsmusizieren – bereits 1985 als „ideales Duospiel “ (Schwäbische Zeitung) bezeichnet – welches die Idee der klassischen Zwiesprache beider Instrumente in jeder Phase bewahrt. Über ihr künstlerisches Wirken in der traditionsreichen Mozartstadt Salzburg hinaus nehmen die beiden Interpreten regelmäßig mit großem Erfolg an internationalen Festivals teil: „Pablo Casals“ in Vendrell, Santander, Ayamonte, Palma de Mallorca, „Festival de Wallonie“, „Flandern Festival“, Noord Holland Festival, Andernacher Musiktage, Semanas Musicales de Chile, International Festival of Stellenbosch (Südafrika), Klangbogen Festival Wien, Gmundener Festspiele, Luxemburg Musikhauptstadt Europas usw.

Im eigenen Haus sozusagen versuchen die Künstler im Rahmen der „Romantischen Tagen in Salzkammergut“ die Schönheit der Voralpenlandschaft und die der klassischen Kammermusik auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Gastspielreisen in den exotischen Ländern gehören aber ebenfalls zum Aktivitätsbereich des Duos – wie z.B. der lateinamerikanische Raum, Indien, Nepal oder Simbabwe, wo im Auftrag des österreichischen Außenministeriums richtige Pionierarbeit geleistet wurde.

YVONNE TIMOIANU
Yvonne Timoianu studierte auf der Musikakademie in Bukarest und an der Hochschule „Mozarteum“, Salzburg (Diplom mit Auszeichnung 1983). Ihre wichtigsten Lehrer waren Serafim Antropov, Stefan Popov und Mstislav Rostropowitsch. Auszeichnungen: 1.Preis beim Internationalen Cellowettbewerb „Luis Sigall “ von Vina del Mar, Chile 1986; 1.Preis mit Goldmedaille beim International String Competition of UNISA, Südafrika 1988; Preis „Joseph Rey“ in Colmar (Frankreich); Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung in Wien. Interpretationskurse in Österreich, Spanien, Korea, Indien, Luxemburg und Südafrika.

ALEXANDER PREDA
Alexander Preda studierte ebenfalls an der Musikakademie in Bukarest und an der Hochschule „Mozarteum“ in Salzburg, u.a. mit dem berühmten Pianisten und Dirigenten Carlo Zecchi. Er ist Preisträger des internationalen „BACH“-Wettbewerbes in Leipzig (1976) und des „Arthur Rubinstein Piano Master Competition“ in Jerusalem (1977). Weitere Auszeichnungen: Ehrendiplom des Musikfestivals von Bratislava und Preis „Dinu Lipatti“ in Bukarest (1977). Derzeit unterrichtet Alexander Preda an der Hochschule „Mozarteum “ und gibt Interpretationskurse in Spanien und Luxemburg.

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.