Weltpremiere: Klavier- und Liedschaffen der luxemburgischen Komponistin Helen Buchholtz (1877-1953)

In Zusammenarbeit mit: Archiv Helen Buchholtz im Cid-femmes Marco Kraus am Klavier

Bis vor wenigen Jahren war Helen Buchholtz (1877-1953) eine rätselhafte Unbekannte. Im Jahr 1999 wurde der als verschollen geglaubte komplette Nachlass der luxemburgischen Komponistin (rund 140 Werke) von Danielle Roster wieder entdeckt und der Öffentlichkeit im Archiv Helen Buchholtz im Cid-femmes zugänglich gemacht. Dadurch konnte in den letzten zehn Jahren ein weiteres Stück Musikgeschichte freigelegt und für die Aufarbeitung (Forschung, Interpretation und Unterricht) vorbereitet werden. Eine erste CD, die im In- und Ausland positiv rezensiert wurde, erschien 2003.In einem Dreijahresprojekt (2009-2011) werden CUBE 521 und das Archiv Helen Buchholtz im Cid-femmes das Klavier- und Liedschaffen von Helen Buchholtz der Öffentlichkeit vorstellen. Vorgesehen sind eine Reihe von Konzerten, Vorträgen, pädagogischen und wissenschaftlichen Projekten sowie die Einspielung einer neuen CD (Marco Kraus spielt Klaviermusik von Helen Buchholtz, cpo 2010).Sonntag, 22. November 2009, 17.00 bis 19.30: Teil I: Vortrag mit Musik (Danielle Roster, Vortrag - Marco Kraus, Claude Weber, Klavier - Mady Bonert, Sopran) Teil II: Marco Kraus spielt Klaviermusik von Helen Buchholtz

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.