Oscar und Felix

Das seltsame Paar im 21. Jahrhundert. Das Dreamteam aus Neil Simons Broadway- und Filmhit! Komödie von Neil Simon, Regie: Katja Wolff. Mit Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister u. a. Deutschsprachige Erstaufführung

OSCAR UND FELIX
Können zwei geschiedene Männer sich eine Wohnung teilen, ohne dabei verrückt zu werden? Neil Simon, der als Beispiel die Wohngemeinschaft seines Bruders Danny mit dem Theateragent Roy Gerber vor Augen hatte, antwortet auf diese Frage kategorisch: Nein!

Als Felix nach fünfjähriger Ehe Knall auf Fall von seiner Frau Betty vor die Tür gesetzt wird, nimmt ihn sein Freund Oscar gutmütig bei sich auf. Was am Anfang aussieht wie eine ganz normale Männer-WG, entpuppt sich bald als beinahe eheliches Panoptikum, mit dem einzigen Unterschied, dass das ewig wischende und putzende Heimchen am Herd eben keine Frau, sondern ein Mann ist.

Doch außer Staubsauger, Luftwaschfilter und diversen Kochutensilien hat Felix alle nur erdenklichen Desinfektionssprays in seiner Aussteuer und beginnt die Männerkiste gnadenlos zu zerputzen. Aus Oscars originell-chaotischer Single-Behausung wird dank Felix´ unermüdlicher Schaffenskraft ein steriler Musterhaushalt. Aus Oscars regelmäßigen verräucherten, chaotischen Pokerrundern mit ungenießbaren Sandwichvariationen werden keimfreie Dinnerpartys. Und auch für das Rendezvous mit den beiden heißblütigen Spanierinnen aus dem oberen Stockwerk haben die beiden ganz unterschiedliche Pläne…

Konnte Neil Simon sein Stück, das sich kaum ein Theater auf der Welt entgehen ließ, und das in Hollywood mit Walther Matthau und Jack Lemmon unvergesslich verfilmt wurde, überhaupt nach verbessern? - Der Kritiker in Los Angeles Times schrieb 2002 über die Uraufführung von Oscar und Felix: „Tour-de-force comedy shines more brightly than ever.“

LEONARD LANSINK
Leonard Lansink wurde vor allem durch seine Rollen in Fernseh-Krimis einem breiten Publikum bekannt. Seine bedeutendste Figur ist die des Privatdetektivs 'Georg Wilsberg'. Seit 1997 spielt er den kauzigen Ermittler in den Münster Krimis des ZDF, die auf Motiven aus den Büchern von Jürgen Kehrer basieren. Lansink wirkte in vielen anderen deutschen Krimiserien mit, so etwa in Ein Fall für zwei, SOKO 5113, Polizeiruf 110, Der letzte Zeuge sowie in mehreren Tatort-Folgen.

HEINRICH SCHAFMEISTER
Nach dem Abschluss an der Folkwang-Hochschule für Musik und Darstellende Künste ging er nach Aachen und spielte dort 6 Jahre Theater.
Sein Kinodebut gab er 1984 in dem Film "Treffer" unter der Regie von Dominik Graf. Schafmeister tritt auch oft in Fernsehserien auf, etwa als „Didi Denkelmann“ bei "Die Camper", als 'Manfred Höch' in "Wilsberg" oder als 'Karl Wolkenfuß' in "Wie erziehe ich meine Eltern?"
Einem größeren Publikum bekannt wurde Schafmeister durch den Film "Comedian Harmonists", in welchem er den Sänger Erich A. Collin spielte.

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.