Ivan Paduart Quartet featuring Rick Margitza

Ivan Paduart begann seine Karriere im Fusion-Jazz und zählt heute zu den talentiertesten Jazzpianisten in Europa. Rick Margitza gilt als einer der zehn besten Saxophonisten der WELT: Modern, melodic Jazz. Ivan Paduart, piano Rick Margitza, tenorsax Philippe Aerts, bass Mimi Verderame, drums

Ein wunderschönes, lyrisch betontes Gipfeltreffen zweier starker Solisten, das aus dem Vollen ihrer individuellen musikalischen Komplexität schöpft.
Der belgische Pianist hat sich durch die Zusammenarbeit mit etlichen Jazzgrößen in den letzten Jahren stilistisch ein noch breiteres Spektrum erarbeitet. In bewährter Weise kommt er aber immer noch als Experte des lyrischen, melodiösen akustischen Jazz einher. Die grösstenteils selbst komponierten Stücke sind von eleganten, träumerischen und in sich selbst ruhenden Elementen geprägt, lassen aber auch das energiegeladene, kräftige Momentum und schöne Spannungsbogen nicht vermissen. Paduarts konsistentes, tragendes Spiel wird durch Margitzas sensibles, fliessendes Agieren am Saxophon ideal ergänzt.

RICK MARGITZA
Rick Margitza wurde 1961 in Detroit Michigan in eine Musikerfamilie geboren.
Sein Großvater väterlicherseits spielte ungarische Zigeunermusik auf der Violine, der Großvater mütterlicherseits war Jazzbassist in der Glen Miller Band und spielte mit Charlie Parker. Sein Vater, klassischer Violinist, spielte über dreißig Jahre im Detroit Symphony Orchestra. So erlernte Margitza bereits im Alter von vier Jahren das Violinspiel von seinem Großvater, später kam eine klassische Klavierausbildung bei Mischa Kotler hinzu.
Unter dem Eindruck der Musik von Charlie Parker wechselte er an der Junior High School zum Saxophon. Er studierte dann am Berklee College of Music in Boston, der University of Miami und der Loyola University in New Orleans. Er lebte vier Jahre in New Orleans, bevor er mit Maynard Ferguson, Flora Purim und Airto Moreira 1988 nach New York City ging, wo er von Miles Davis für eine Europatournee engagiert wurde. Bereits 1989 erschien bei Blue Note sein erstes Album als Bandleader, dem bislang neun weitere folgten. Daneben arbeitete er auch mit Eddie Gomez, Tony Williams, Bobby Hutcherson, Maria Schneider, McCoy Tyner und Chick Corea.

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.