London Brass Quintet

Erwachsene:25.00€ / Gruppe:20.00€ / < 26 Jahren:12.00

First Class British Brass. Mit Werken von J.S. Bach, D. Scarlatti, F. G. Händel, Elliot Carter, Giles Farnaby, Witold Lutoslawski, Celia McDowall, Jan Koetsier, G. Gershwin.

Das Ensemble London Brass, das 2015 sein dreißigjähriges Bestehen feierte, ist eines der traditionsreichsten Blechbläserensembles überhaupt und hat seit seiner Gründung nichts von seiner enormen Virtuosität und charmanten Frische eingebüßt.

Es entstand 1985 aus dem Philip Jones Brass Ensemble mit dem Gedanken, die Virtuosität und Klangfülle der klassischen Blechbläser-Kammermusik zu pflegen, und rekrutiert sich aus Musikern der großen Londoner Orchester. Viele der Gründungsmitglieder konnten durch ihre Zeit beim Philip Jones Brass Ensemble reichlich Erfahrung vorweisen, und so machte sich London Brass mit seinen Konzerten und herausragenden Aufnahmen schnell einen Namen.
London Brass ist auch in Deutschland gern gesehener Gast bei Festivals und Konzertreihen wie dem Rheingau Musik Festival, dem Mosel Musikfestival, den Thüringer Bachwochen, der Philharmonie Essen, dem Münchner Prinzregententheater, der Kölner Philharmonie, der Berliner Philharmonie, den Dresdner Musikfestspielen und vielen anderen. Das Ensemble spielte beispielsweise auch bei den BBC Proms in London sowie 2002 anlässlich des Thronjubiläums der Queen in der St. Paul’s Cathedral – dieses Konzert war weltweit live im Fernsehen zu sehen. In der Saison 2015/16 führten London Brass Deutschland-Konzerte u.a. ins Berliner Konzerthaus und zu verschiedenen Sommer-Musikfestivals.

Mitte der Neunziger Jahre wurde mit einer Jazz-Trompete und -Posaune ein neues Klangkonzept eingeführt, welches dem Ensemble eine vielfältige Erweiterung im Repertoire eröffnete. Dennoch ist London Brass immer seinen klassischen Wurzeln treu geblieben. Komponisten wie z. B. Django Bates, Mike Gibbs, Mark Anthony Turnage, Michael Nyman und Richard Rodney Bennett widmen ihnen darüber hinaus regelmäßig neue Kompositionen und Arrangements. Das Repertoire reicht von der Musik des 16. Jahrhunderts, wie Giovanni Gabrieli, bis hin zu Freddie Mercury – mit ihren Programmen trat die Gruppe zum Beispiel im Lincoln Center New York, in einer Stahlfabrik in Norwegen oder auch unter Bäumen in den Dolomiten auf. Das Ensemble nimmt für sein eigenes Label London Brass Recordings auf, des Weiteren liegt bei Rondeau „Christmas Carols“ mit dem Knabenchor Hannover vor (2014). London Brass ist "Ensemble in Residence" des Royal College of Music in London.




Dieses Konzert kann auch im Rahmen des JAZZ-WORLD ABO (4 Konzerte zur freien Auswahl zum Vorzugspreis von 78 € oder 5 Konzerte zum Vorzugspreis von 97 €) gebucht werden.

Zur Auswahl im ABO:
ED MOTTA QUINTET, 25.10.2019
ODED TZUR QUARTET, 15.11.2019
ADAM BALDYCH & HELGE LIEN, 13.3.2020
OMER KLEIN TRIO, 23.4.2020
CAMILLE BERTAULT, 15.5.2020
DUARTE, 19.6.2020
LONDON BRASS QUINTET, 27.6.2020

telefonisch:
+352 521 521 (Cube 521),
+352 47 08 95 1 (Luxembourg-Ticket)

E-mail: info@cube521.lu

online auf LuxembourgTicket.lu

KARTEN KAUFEN

Reservierung
Tarif Kulturpass : + 352 521 521 / info@cube521.lu

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.