Gather - Tanzcompagnie Polypous

Erwachsene:25.00€ / Gruppe:20.00€ / < 26 Jahren:12.00

Gather ist eine kraftvolle Tanzperformance beeinflusst durch die Eleganz und Ästhetik fernöstlicher Kampfkünste. (Kung Fu aus China und Viet Vo Dao aus Vietman). Die Musik dieses intensiven, energiegeladenen und explosiven Tanzspektakels ist von den zwei Taiko-Musikern (große japanische Trommel) Nori Kajio und Emiko Ota komponiert worden und gibt der Performance ihre ganz eigene Dynamik.

Alix Reigner: Choreographie, Tanz
Alexia Pau: Tanz
Rafael Molina: Tanz
Manon Huet: Tanz
Arnaud Lambert: Tanz
Romain Jean Marcel: Musikalische Leitung

Partner: MPAA La Canopée, Ballet du Nord - CCN de Roubaix, Cube 521 Marnach, Théâtre de la Madeleine Troyes, Centre National de la Danse

Nachdem sich die Choreografin Alix Reigner intensiv mit Kung Fu und Viet Vo Dao auseinandergesetzt hat, erforschte sie mit „Gather“ die Symbiose von modernem Tanz und den Kampfkünsten. Gebündelte innere Achtsamkeit und Stärke gehen sehr eng mit der bildhaft-theatralischen Form der Kampfkunst einher. So erfordert die Ästhetik der Choreographie mit dem Schwert die Verschmelzung von Körper und Objekt zu einem harmonischen Ganzen.

Als Gruppenprozess bieten die Kampfkünste eine unerschöpfliche Inspirationsquelle und erlauben es dem Tänzer die individuellen Grenzen der körperlichen Ausdruckskraft zu überschreiten um eins zu werden mit den Anderen. Die Compagnie Polypous hat so, auf der Suche nach der vollkommenen Bewegung, eine außergewöhnliche Tanzperformance kreiert indem sie die Energien auf der Bühne in einer kraftvoll eleganten Ästhetik in Einklang bringt. Fließend getanzte Bewegungsabläufe, fokussierte Aufmerksamkeit, die Anwendung des Körpers als „eigenständige Waffe“ in einem rigorosen Zusammenspiel von Gruppensynchronizität, definieren dieses intensive Tanzerlebnis.

Die Tanzcompagnie Polypous beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Recherche auch in diesem Projekt mit dem einzelnen Tänzer innerhalb der Gruppe, der Bedeutung der Einzigartigkeit des Individuums in der Veranschaulichung der vollendeten Zusammengehörigkeit. Die fünf tanzenden Kämpfer werden in ihrer ganzen Sinnlichkeit, Virilität und gleichzeitigen Verletzlichkeit auf der Bühne versinnbildlicht.

Die ganz eigene Komposition von Nori Kajio und  Emiko Ota für japanische Taiko Trommeln untermalen die Choreographie, die sich außerhalb von Zeit und Raum bewegt. Der betörende Klang der Trommeln wie der pulsierende Rhythmus vereinen die faszinierenden Bewegungsabläufe der Tanzperformance zu einem Ganzen.

 

ALIX REIGNER, Projektleiterin, Choreographin, Tänzerin.
Alix Reigner gehört der sogenannten « Slasher-Generation » an, was bedeutet, dass sie gleichzeitig in mehreren Tätigkeitsbereichen aktiv ist.  Sie arbeitet sowohl im Fachbereich  Unternehmen und Management, als auch als Künstlerin. Sie besuchte Abendkurse in klassischem Tanz an der Oper Warschau bei Hanna Kosiewicz und bei Marie-Ange Vila in Chatou. Nebenbei ließ sie sich in Jazz-Tanz am „Centre International de Danse Jazz“ ausbilden und weist ein vielseitiges Tanztalent auf. In der Compagnie Polypous zeigt sie sich für Choreographie und Tanz verantwortlich und leitet Tanzworkshops in Frankreich und im Ausland (Spanien, Luxemburg, Singapur, Israel). Neben ihrer Tätigkeit als Choreographin hat sie sich am „Institut d’Études Supérieures des Arts de Paris (IESA)“ und am „MECIC (Mastère des Entreprises Culturelles et Industries Créatives)“ in Kultur- und Veranstaltungsmanagement ausbilden lassen. Seit 2009 hat sie mit verschiedenen Tanzcompagnien zusammengearbeitet, unter anderem mit „Tasdance“, „Les Gens du Bitume“, „Ballet National de Marseille“ und auch der „Incidence Chorégraphique“.

Alexia Pau, Tänzerin
Alexia Pau hat ein Abschluss der „Académie américaine de danse“ und des „Nutmeg Ballet Conservatory“ (Vereinigten Staaten). Als Freelance Tänzerin arbeitet sie mit zeitgenössischen und neoklassischen Tanzensembles in Europa, wie der Tanzcompagnie Polypous, Ephata und Mouvance D’Art zusammen. Sie hat mit verschiedenen Choreographen zusammengearbeitet unter ihnen José Montalvo, Jean-Guillaume Weis, Giovanni Zazzera, Corinne Devaux und Rodolphe Fouillot. Das Staatsdiplom im Fach „Klassischer Tanz“ hat sie am „Centre national de la danse“ in Pantin absolviert. Sie unterrichtet klassischen Tanz an der „Académie Américaine de danse de Paris“ und leitet regelmäßig Workshops und Weiterbildungen in Frankreich und anderen europäischen Ländern.

Rafael Molina, Tänzer
Rafael Molina ist Absolvent der Martha Graham School New York und hat in Frankreich und in den Vereinigten Staaten gearbeitet. Neben seiner Arbeit als Tänzer bei verschiedenen zeitgenössischen und neoklassischen Tanzcompagnien, unterrichtet er die Graham-Technik am „Institut de Formation Professionnelle Rick Odums“ und am „Harmonic Studio“ in Paris. Er ist Gründer der Plattform „Graham for Europe“, die sich an Tänzer und Anhänger der Tanzikone Martha Graham richtet.

Manon Huet, Tänzerin
Manon Huet schloss ihre Ausbildung am „Conservatoire d’Angers“ und am „Institut de Formation Professionnelle Rick Odums“ ab. Sie ist seit sechs Jahren professionelle Tänzerin und hat seit Beginn ihrer Karriere mit der Tanzcompagnie Polypous zusammengearbeitet. Parallel tanzt sie in einer Kabarett-Show und arbeitet für verschiedene Fernsehsendungen.

Arnaud Lambert, Tänzer
Arnaud Lambert hat sich bei Weiterbildungen und in Workshops zum Tänzer ausbilden lassen. Er tanzt in diversen Tanzcompagnien und in Videoclips von Zazie, Sh’ym, Vanessa Paradis oder auch Vianney. Nebenbei arbeitet er als Model für Valentino, Carven und Dior.
Kürzlich hat er in Choreographien von Karine Saporta, Tatiana Julien und auch Arthur Perole getanzt. In dieser Spielzeit ist er auf der Bühne der „Opéra national de Paris“, der „Opéra Garnier“ und der „Opéra Bastille“ zu sehen.

Romain Jean Marcel – Musikalische Leitung
Romain Jean Marcel ist professioneller Gitarrist und Professor für Computermusik. Für ihn vergeht kein Tag ohne Musik, ob im Konzertsaal, im Club oder im Aufnahmestudio. Seit 2017 leitet er das Kollektiv „Phonographe Corp“. Für sein Soloprojekt, das Elemente aus Elektro, House und Soul verbindet, hat er mit der Gruppe Villette 45, der auch er selbst angehört, zusammengearbeitet. Das Projekt „Gather“ ist seine erste Produktion mit der Tanzcompagnie Polypous.


Dauer: 55 Minuten.

telefonisch:
+352 521 521 (Cube 521),
+352 47 08 95 1 (Luxembourg-Ticket)

E-mail: info@cube521.lu

online auf LuxembourgTicket.lu
(nur Erwachsenen-Tarif):

KARTEN KAUFEN

Reservierung
Tarif Kulturpass : + 352 521 521 / info@cube521.lu

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.